unsere Startseite Vorspeisen Beilagen Salate Suppen
unsere Startseite

Vorspeisen



Beilagen

Salate

Suppen

eine mail wär nett

Impressum












Bauernfrühstück
Bauernfrühstück Zutaten :

3 kg kleine festkochende Kartoffeln, 1 große Zwiebel, 1 Stk. Schinkenspeck, 6 Eier, Öl, Kümmel und Salz
Zubereitung :

Die Kartoffeln unbedingt einen Tag vorher, mit Salz und viel Kümmel, ca 20 min kochen und dann kühl stellen. Kartoffeln schälen in Scheiben schneiden, Zwiebel und Schinken in Würfel schneiden und in einer Pfanne gut anbraten, durch ein Sieb geben und beiseite stellen, dabei das Bratfett wieder auffangen und darin die Kartoffelscheiben goldbraun anbraten. Zwiebel und Schinken wieder dazugeben alles nocheinmal wenden. Eventuell überschüssiges Bratfett abgießen und dann die Eier unterheben. Mehrmals wenden bis das Ei gestockt ist und sofort servieren. Dazu passt Salat, Zaziki, Gewürzgurke oder Ketchup.


Bifteki mit Metaxasoße
zur Auswahl
Bifteki Zutaten :

800g Schweinemett, 1 Stk. Fetakäse, 1 Ei, Semmelbrösel, 2 Zwiebeln, 1Stk. Butter, 4 Becher süße Sahne, 400 g Tomatenmark, 1 grüne Paprika, 4 Knoblauchzehen, 8 cl Metaxa (Goldbrand tut es auch),Senf, Kümmel, Oregano (getrocknet), Salz und Pfeffer Dazu passen Kroketten, Pommes oder aber Reis
Zubereitung :

Die Soße.

Paprika in kleine Würfel schneiden und in der heißen Butter dünsten, etwas später 2 kleingehackte Knoblauchzehen zugeben, nicht braun werden lassen. Dann die Sahne und danach den Tomatenmark dazutun. Alles eine Weile unter ständigem rühren köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß kommt der Metaxa dazu, aber vorher den Topf vom Herd nehmen und alles nochmal gut umrühren.

Die Biftekis.

Das Schweinemett mit einer kleingehackten Zwiebel, einem Ei, Senf, Kümmel, Salz und Pfeffer gut vermengen. Danach Semmelbrösel zugeben bis die gewünschte Konsistenz ereicht ist. Das Schweinemett und den Fetakäse in 4 gleiche Portionen teilen.Eine Portion Schweinemett auf einer Folie rechteckig und flach (wie oben auf dem Bild) ausbreiten, einen Teil Fetakäse darauflegen und mit der Folie übereinanderschlagen. Danach in der Pfanne von beiden Seiten langsam anbraten. Anrichten kann man das ganze wie Steak mit Metaxasoße


Bratnudeln
zur Auswahl
Bratnudeln Zutaten :

5oo g Spirellinudeln, 1 große Zwiebel, 1 Stk. Schinkenspeck, 6 Eier, Parmesankäse (im Stück), Öl, Pfeffer und Salz
Zubereitung :

Zwiebel und Schinken in Würfel schneiden und in einer Pfanne gut anbraten, durch ein Sieb geben und beiseite stellen, dabei das Bratfett wieder auffangen. Die Spirellis in reichlich Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Die Nudeln in dem aufgefangenem Bratfett gut anbraten und immer wieder Parmesankäse darüber reiben, Zwiebel und Schinken wieder dazugeben . Eventuell überschüssiges Bratfett abgießen und die Eier dazutun. Mehrmals wenden bis das Ei gestockt ist. Servieren und nochmals Parmesan darüber reiben. Dazu passt Salat und ein Klecks Metaxasoe


gebratene Ente
zur Auswahl
Entenbrust mit Rotkohl und Klößen Zutaten :

1 Ente, 2 Bund Suppengrün, 2 Zwiebeln, 2 Äpfel, 1 unbehandelte oder gut gesäuberte Zitrone, Beifuß, 3/4 l Wasser, 1 Flasche Malzbier, Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Das Suppengrün und die Zwiebeln putzen und klein schneiden und zusammen mit einem 3/4 l Wasser in die Auffangwanne unter dem Bratenrost geben. Die Äpfel und die Zitrone vierteln, die bratfertige Ente waschen, trocken reiben und von innen mit Salz ausreiben. Die Ente mit den Äpfeln, der Zitrone und dem Beifus füllen, danach die Öffnung zunähen und die Keulen zusammenbinden, von außen mit Salz und Pfeffer einreiben und mit der Brust nach unten in den auf 200C vorgeheizten Backofen geben. Ca. 40 min braten, danach wenden und weitere 50 - 60 min braten (die Bratzeit hängt sehr stark vom Gewicht der Ente ab). Die Ente alle 15 - 20 min, anfangs mit Bratensaft, später mit Malzbier begießen (das macht eine schöne Farbe). Sie ist gar, wenn sich die Keulen leicht hin- und herbewegen lassen (man kann auch ein Fleischtermometer in die Keule stecken, es sollte 180C anzeigen). Sollte die Ente zu zeitig, zu braun werden, einfach mit Alufolie abdecken. Die Ente aus dem Ofen nehmen zur Seite stellen und den Inhalt der Auffangwanne durch ein Sieb geben, entfetten und ein wenig mit Soßenbinder binden. Dazu passt Rotkohlgemüse und Salzkartoffeln oder natürlich rohe Kartoffelklöße.


Gehacktesstippe
zur Auswahl
auch Beamtenstippe genannt Zutaten :

2 kg Kartoffeln, 1 kg Gehacktes, Gewürzgurken, Milch, 100 g Butter, Muskatnuss, 1 Zwiebel, Tomatenmark, Senf, Oregano, Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Die Stippe.

Die Zwiebel klein hacken und in der Pfanne andünsten, danach durch ein Sieb geben und beiseite stellen. Das Bratfett wieder in die Pfanne tun, das Gehacktes dazu geben und während des Bratens immer wieder mit einer Gabel zerkleinern. Das ganze mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, schön knusperig werden lassen.Tomatenmark, Senf und kleingehackte Gewürzgurken zugeben, kurz mitbratenlassen. Das ganze mit ca. einem 3/4 Liter Wasser ablöschen und die angebratenen Zwiebeln hinzufügen. Je nach Bedarf und Geschmack kann das ganze noch ein wenig angedickt werden.

Der Kartoffelbrei.

Kartoffeln schälen, 20 min in Salzwasser kochen und anschließend abgießen. Milch (vorsichtig dosieren, um die gewünschte Konsistenz zu ereichen), Butter, geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer zu den Kartoffeln geben. Alles kräftig mit einem Handstampfer (nur so schmeckt er wie Hausgemacht) durchstampfen.


Hacksteak
zur Auswahl
Hacksteak Zutaten :

12 - 15 kleine Pellkartoffeln (unbedingt eine festkochende Sorte verwenden); 1 Büchse geschälte Tomaten; 500 g Gehacktes; 100 g Tomatenmark; 4 Eier; 3 Zwiebeln; 1 Knoblauchzehe; 1 Eßl. Senf; ca. 2 Eßl. Mehl; Semmelbrösel; Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Die Soße

Die Zwiebeln klein schneiden und mit der Knoblauchzehe goldbraun anbraten. Die Büchse Tomaten und den Tomatenmark dazugeben, gut durchrühren und ca. Eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Danach durch ein Sieb geben und mit etwas Mehl andicken. Für dieses Gericht sollte die Soße relativ dick sein.

Die Hacksteaks

Das Gehacktes mit einem Ei, einem Eigelb, einer kleingehackten Zwiebel, Senf, Salz, Pfeffer und Kümmel vermengen. Danach Semmelbrösel hinzufühgen bis ein richtig schöner Teig entsteht. Aus dem Teig Handteller große flache Hacksteaks formen und diese in heißem Öl oder Fett langsam braun anbraten. Wenn Notwendig in der Röhre bei 90 Grad warm stellen

Die Bratkartoffeln

Die Pellkartoffeln am besten einen Tag vorher kochen (in einem Topf mit Wasser Salz und viel Kümmel auf kleiner Flamme ca. 20 min, von dem Zeitpunkt des kochens an) und über Nacht kühl stellen. Eine Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in eine Pfanne mit heißem Fett anbraten, nach einer ganzen Weile (dafür muss man ein bisschen ein Gefühl entwickeln) die Zwiebeln dazugeben und solange Weiterbraten bis alles schön goldbraun ist. (Wenn ich Bratkartoffeln für mehrere Personen zubereite, brate ich die Zwiebeln, gegebenenfalls auch den Speck, vorher an. Ich gebe sie dann durch ein Sieb und nutze das Bratfett danach zum braten der Kartoffeln. Die Zwiebeln gebe ich dann erst zum Ende der Bratzeit zu den Kartoffeln dazu, so ist gewährleistet das alle Zwiebeln braun sind und nicht die ersten schon schwarz und die letzten noch roh)


Kaninchenbraten
zur Auswahl
Kaninchenkeule mit Möhren und Petersilienkartoffeln Zutaten :

1 kl. junges Kaninchen, 3 l Buttermilch, 1 Bund Suppengrün, 2 gr. Zwiebeln, 2 gr. Knoblauchzehen, 1 l Fleischbrühe,1 eßl. Tomatenmark, 1 Bund Petersilie, 2 Eßl. Butter, 2 Bund kl. Möhren, 200 g Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Muskat und eventuell etwas Mondamin
Zubereitung :

das Kaninchen

Das Kaninchen in Vorder,- Hinterläufe, Rücken zerteilen und für 3 Tage in Buttermilch einlegen. Das Suppengemüse, die Zwiebeln und den Knoblauch putzen. Das Kaninchen aus der Buttermilch nehmen, abspülen, trockentupfen und mit dem Suppengemüse, der Zwiebel, dem Knoblauch und dem Tomatenmark zusammen gut anbraten, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen mit der Fleischbrühe ablöschen und für gut 1,5 h in die Röhre stellen (bei 180 - 200C). Fleisch herausnehmen und warm stellen, Soße durch ein Sieb geben und gegebenenfalls etwas andicken (Mondamin)

die Möhren

Die Möhren mit dem Sparschäler putzen und im ganzen in Salzwasser garköcheln (ca. 5 min). Wasser abgießen, 2 Eßl. Butter darüber schmelzen lassen mit Salz Muskat abschmecken.

die Petersilienkartoffeln

Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser in ca. 20 min garkochen, die Petersilie fein hacken. Das Kartoffelwasser abgießen, die Petersilie über die Kartoffeln geben und nochmal mit Salz würzen.


Lachsspieße
zur Auswahl
Lachsspieße Zutaten für 2 Persohnen :

500 g Lachs, 250 g Cherrytomaten, 4 Holzspieße 150 g Reis (1 Kochbeutel), 2 Zitronen, 1 Bund Dill, 1 gr. Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Becher süße Sahne (200 g), 3-4 Eßl Tomatenmark, ein wenig Tomatensaft - oder Wasser, Olivenöl,1 Teel. Mehl, Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Zu diesem Gericht passt auch ein Gurkensalat sehr gut!

Die Dillsoße

Die Zitronen waschen, 4 Scheiben zur Dekoration zurückbehalten, den Rest auspressen. Dill fein hacken, Zwiebel und Knoblauch würfeln und in Olivenöl leicht anschwitzen, mit dem Mehl bestäuben, Sahne und Zitrohnensaft zugeben und auf kleiner Flamme gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen. Kurz vor dem servieren die Soße nochmals erwärmen und ganz zum Schluß den gehackten Dill unterrühren.

Der Tomatenreis

Reis im Salzwasser garkochen, in eine Schüssel geben Tomatenmark unterheben und mit Tomatensaft auffüllen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, dann warm stellen.

Die Spieße

Lachs in große Würfel schneiden und abwechselnd mit Tomaten auf Holzspieße stecken, von allen Seiten leicht in Olivenöl anbraten.


Lachs auf Bohnen - Tomaten - Gemüse
zur Auswahl
Lachs auf Bohnen Tomaten Gemüse Zutaten für 2 Personen :

2 Stück Lachsfilet von je 250 g, 500 g Brechbohnen, 6 Tomaten, 1 Zitrone, Bohnenkraut, Dill, Salz, Pfeffer und Butter
Zubereitung :

Von der Zitrone 2 Scheiben zum garnieren zurückbehalten, mit dem Rest den Lachs beträufeln. Die Tomaten blanchieren, in Viertel schneiden und dann entkernen. Die Bohnen garkochen und das Kochwasser abgießen.Das Lachsfilet in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten und dabei salzen und pfeffern. Butter in eine zweite Pfanne geben, die Bohnen darin schwenken, mit Salz und etwas Bohnenkraut würzen, danach die Tomatenfilets dazugeben. Bohnen und Tomaten auf einen Teller geben und den Lachs darauf anrichten, mit etwas Dill garnieren. Dazu passen sehr gut Röstkartoffeln .


Rinderroulade
zur Auswahl
Rouladen und Klöße Zutaten :

4 Rouladen, 4 kg große Kartoffeln (ca. 10 Klöße) Suppengrün, 1 kl. Rotkohl, Speck, 5 große Zwiebeln, 3 Eier, Zitrone, 125 g Butter, Mehl Balsamicoessig und ein Apfel
Zubereitung :

Die Rouladen.

Die Rouladen waschen, trocknen und klopfen. Dann von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, eine Seite mit Senf bestrichen, darauf jeweils ein Stück Zwiebel, Gurke und Speck legen. Die Rouladen zusammenrollen und mit Garn umwickeln. Die Rouladen in einer heissen Pfanne von allen Seiten schön braun anbratenund, wieder herausnehmen und das kleingeschnittene Suppengrün, die restlichen Zwiebeln und den Knoblauch in die Pfanne geben auch schön anbraten lassen, danach mit ca. 1 l Wasser ablöschen, die Rouladen wieder dazutun und das ganze mit geschlossenem Deckel 1 h leise kochen lassen. Zum Schluß die Rouladen herausnehmen, den Fond durch ein Sieb geben und eventuell etwas andicken.

Die Klöße.

Die Kartoffeln schälen und reiben zwischendurch eine Zwiebel und damit die Klöße schön weiß bleiben eine Knoblauchzehe mitreiben. Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen und die Klöße nacheinander hineinlegen, warten bis sie wieder aufsteigen und an der Wasseroberfläche schwimmen, dann den Herd herunterdrehen so das es nicht mehr kocht, nun 45 min ziehen lassen dann sind die Klöße servierfertig.

Der Rotkohl.

Den Rotkohl waschen, die äuseren Blätter und den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Speck, 1 Zwiebel und den Apfel in kleine Würfel schneiden. Speck und Zwiebel in einem Topf mit etwas Schmalz anbraten, später den Apfel zugeben und nach ca 10 min den Rotkohl dazutun. Mit Salz, Pfeffer, Nelken und einem guten Schuss Balsamicoessig würzen und auf kleiner Flamme unter mehrfachen umrühren garkochen (ca 1 -1,5h).




Schaschlick
zur Auswahl
Schaschlick Zutaten :

1,5 kg Leber, 1,5 kg Schweinenacken, 500 g Speck, 8 große Gewürzgurken, 10 mitlere Zwiebeln, Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Leber und Nacken in Würfel schneiden (ca. 2 x 2 cm), Gurken in dicke Scheiben schneiden, Zwiebel und Speck ebenfalls .Danach alles auf Spieße aufreihen, zu jedem Stück Leber ein Stück Zwiebel und zu jedem Stück Nacken ein Stück Speck, getrennt jeweils durch ein Stück Gewürzgurke. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl langsam anbraten. Dazu Passen sehr gut Röstkartoffeln und Tzatziki .


Schnitzel "Milano"
zur Auswahl
Schnitzel Milano Zutaten für 2 Personen :

500 g Spagetti; 4 Schnitzel; 2 Eier; Mehl; 200 g Tomatenmark; 1 Büchse geschälte Tomaten; 2 Zwiebeln; 2 - 3 Knoblauchzehen; Parmesankäse im Stück; Salz; Pfeffer; Oregano; Basilikum; Olivenöl
Zubereitung :

Die Soße.

Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln, in Olivenöl anbraten, 2 Eßlöffel Mehl zugeben, umrühren, die kleingeschnittenen Tomaten und den Saft dazutun, dabei ständig umrühren; Tomatenmark, Basilikum, Oregano zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen; 30 min auf ganz kleiner Flamme köcheln lassen; für unsere Kinder muß ich danach immer alles durch ein Sieb geben, aber das tut dem Geschmack ja nicht weh.

Die Schnitzel.

Den Parmesan auf einer feinen Küchenreibe reiben; Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, klopfen, in Mehl und Ei wenden und danach nicht wie gewohnt in Semmelbrösl, sondern in geriebenen Parmesankäse wenden; zum Schluß goldbraun braten .


Schweinebraten
zur Auswahl
Krustenbraten Zutaten :

1 Krustenbraten ca 3 kg, Suppengrün,2 große Zwiebeln Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Die Schwarte des Bratens kreuzweise einschneiden und mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Backofen auf ca 150 C vorheizen, das Suppengrün und die Zwiebel grob klein schneiden und mit etwas Wasser in die Auffangwanne geben, den Braten mit der Schwarte nach oben auf den Rost legen und im Ofen 4 - 4,5 h garen lassen. Nicht begießen, zum Ende der Garzeit die Auffangwanne herausnehmen, den Fond durch ein Sieb geben, das Fett abschöpfen und ganz leicht andicken. Dazu reicht man Rotkohl und Salzkartoffeln. Röstkartoffeln passen natürlich auch zu diesem deftigem Gericht




Schweinefilet mit Pestosoße
zur Auswahl
Schweinefilet mit Pestosoße Zutaten für 2 Personen :

500g kleine festkochende Kartoffeln 1 Stück Schweinefilet (300 - 400g) 1 kleines Glas Kräuter Pesto 1 Becher süße Sahne Salz, Majoran, Muskat und Kümmel
Zubereitung :

Kartoffeln gut waschen, in einen Topf mit Wasser geben, Salz und Kümmel dazu geben und 20 min kochen lassen (am besten schon am Vortag kochen), danach das Wasser abgießen. Backröhre auf160C vorheizen. Die Kartoffeln (nicht schählen!) halbieren, in einer Pfanne anbraten und mit ein wenig Salz, Majoran und Muskat würzen. Das Filet in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit wenig Öl von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und für 10 min in die vorgeheizte Backröhre stellen. In das übrig gebliebene Bratfett das Pesto und die Sahne einrühren, alles gut erhitzen und servieren.


Spagettinester
zur Auswahl
Spagettinester Zutaten für 2 Personen :

250 g Fischfilet (Kabeljau o. ä.), 250 g Spagetti, 1 Bund Petersilie, 1 Zweig Tymian, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Zitrone, 8 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, 2 Nelken, Salz und Pfeffer
Zubereitung :

Fisch in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, die Lorbeerblätter, den Tymian, die Nelken, die Pfefferkörner, Zwiebel, Knoblauch und den Saft der Zitrone (2 Scheiben für die Garnitur zurückbehalten) in den Sud geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch darin gut 20 min köcheln lassen, dann aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Die Spagetti aldente kochen. Die Petersilie fein hacken und in eine große Schüssel geben, das Olivenöl darübergeben, den Fisch in ganz kleine Stücke zerteilen und mit dem Olivenöl und der Petersilie gut vermengen. Die abgetropften Spagetti dazugeben und nocheinmal gut durchmengen. Mit einer Gagel kleine Nester drehen (aufpassen das möglichst viel Fisch darin hängen bleibt), diese Nester in einer Pfanne von beiden Seiten leicht anbraten und mit einem frischem Salat servieren.


Steak mit Metaxasoße
zur Auswahl
Zutaten :

8 Steaks (ausgelöstes Kotelett), 2 Zwiebeln, Olivenöl, frisches Basilikum, 1Stk. Butter, 4 Becher süße Sahne, 400 g Tomatenmark, 1 grüne Paprika, 4 Knoblauchzehen, 8 cl Metaxa (Goldbrand tut es auch), Salz und Pfeffer Dazu passen Kroketten, Pommes oder aber Reis.
Zubereitung :

Zu diesem Gericht kann man Nudeln, Reis, Pommes, Kroketten oder Röstkartoffeln reichen.

Die Soße.

Paprika in kleine Würfel schneiden und in der heißen Butter dünsten, etwas später 2 kleingehackte Knoblauchzehen zugeben, nicht braun werden lassen. Dann die Sahne und danach den Tomatenmark dazutun. Alles eine Weile unter ständigem rühren köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß kommt der Metaxa dazu, aber vorher den Topf vom Herd nehmen und alles nochmal gut umrühren.

Die Steaks.

Das Fleisch einen Tag vorher in Olivenöl Zwiebel, Knoblauch, frischem Basilikum, Salz und Pfeffer in einer Schüssel einlegen. Die Steaks aus der Schüssel nehmen, mit Küchentüchern trockentupfen und danach kurz anbraten. Dann in eine große Auflaufform geben, die Soße dazutun und für eine halbe Stunde bei 180 C in die Röhre stellen. Wer möchte kann das ganze auch noch mit Edamer Käse überbacken.